Wörterbuch Deutsch-Österreichisch

Dein Dialekt - Dein Wörterbuch

Der österreichische Kinofilm "Der Blunzenkönig" hat den Romy Filmpreis 2016 für „Bester Produzent Kinofilm“ erhalten!

In Kürze starten wir mit dem Autor des Blunzenkönigs, Christoph Frühwirth, ein tolles Projekt rund um Ernährung auf KingKorn.BiO.

Gleich vorbeischauen - wird spannend!

Das österreichische Wörterbuch stellt eine Sammlung von österreichischen Wörtern dar um die Unterschiede des österreichischen Deutsch am Leben zu halten.

Derzeit sind über 1300 Wörter ins Wörterbuch aufgenommen wobei es weit mehr eingetragene Wörter gibt.

Die Ursprünge des Wörterbuches entstanden vor etwa 15 Jahren als ich von Österreich nach Deutschland gezogen bin und mehr mit hochdeutsch sprechenden Menschen zu tun hatte.




📙

Österreichisch Quiz

Beweise Dich beim Quiz!
Besucher8/10 richtigPunkte: 48
Besucher6/10 richtigPunkte: 31
Besucher10/10 richtigPunkte: 53
Besucher10/10 richtigPunkte: 67
Besucher9/10 richtigPunkte: 55

Stiefelknecht

von A-1989+D 28.Apr.

Brett mit halbrundem Ausschnitt. Darin wird die Sohle eingeklemmt bzw, eingehängt als Hilfe um hohe Stiefel leichter abzustreifen.

S

Stiefelknecht

von A-1989+D 28.Apr.

Stiefelausziehhilfe

laufen

von A-1989+D 28.Apr.

Auf die Frage wie lange es noch bis zum Ziel (Berggipfel) dauert, bekommt man in D z.B.: zur Antwort : "Man läuft 2 Stunden" gemeint ist jedoch dazu muss man nicht rennen sondern kann normal gehen, hingegen bei einem Wettlauf muss man rennen, Mir ist klar, dass beide Wörter in Ö und D verwendet werden, jedoch laufen (Ö) ist rennen (D)

gehen

von A-1989+D 28.Apr.

Verkehrsdurchsage im Radio in Deutschland: Besondere Vorsicht auf der A3. Es läuft eine Familie mit Kindern auf der Autobahn. Ich denke die sind gegangen und nicht gerannt. Mir ist klar, dass beide Wörterin Ö und D verwendet werden, jedoch laufen (D) ist gehen (Ö)

L

laufen

von A-1989+D 28.Apr.

rennen

G

gehen

von A-1989+D 28.Apr.

laufen

T

Türggen

von Josef Speckbacher 28.Apr.

Mais

tirolerisch
T

Türkenkoch

von Josef Speckbacher 28.Apr.

Maisgriesbrei

D

Dirggn

von Josef Speckbacher 28.Apr.

Mais

D

da hat’s was

von pestfeee 28.Apr.

da gibt es Schwierigkeiten

+1

es sind schon Kaiser gestorben

von Cubitus 28.Apr.

auch: auch der Mächtigste muss einmal klein beigeben

E

es sind schon Kaiser gestorben

von Cubitus 28.Apr.

jeder kann einmal scheitern

+2

ausstreuen

von Firmian 28.Apr.

Mir persönlich aktiv unbekannt, aber verstehen würde ich's wohl, wenn einer seine Brille verstreut hätte....

ausstreuen

von Astra 28.Apr.

Ähnlich wie bei Saatgut, das im Acker "verloren" wird, so kann man auch andere Gegenstände ausstreuen. Wird meist bei Gegenständen verwendet, die man üblicherweise mit sich herumträgt wie Brillen, Schlüssel, Geldbörsel.

zerpracken, sich

von berberitze 27.Apr.

Ich kenne nur: niederpracken, unpersönlicher Gebrauch: Da prackts einen nieder.

U

Urasn esn

von Josef Speckbacher 25.Apr.

Reste verwerten

L

Lahna

von Josef Speckbacher 25.Apr.

Mure

P

Pirscherin

von Josef Speckbacher 25.Apr.

Magd im Haushalt

+1
P

pfnudan

von Josef Speckbacher 25.Apr.

lachen

T

Tulfuiß

von Josef Speckbacher 25.Apr.

Klumpfuß

M

Minec

von Josef Speckbacher 25.Apr.

kastrierter Ziegenbock, Mönch

W

Woarmer

von Josef Speckbacher 25.Apr.

Homosexueller

Z

zuacha

von Josef Speckbacher 25.Apr.

her zu

+1
D

da Guggetzer

von Josef Speckbacher 25.Apr.

Kuckuck

G

Gugg

von Josef Speckbacher 25.Apr.

Guckloch

+1
W

wiidergiener

von Josef Speckbacher 25.Apr.

Geschwulst

G

genöberst obm

von Josef Speckbacher 25.Apr.

ganz oben

Sorry , etwas genauer nun.....

von Cubitus 25.Apr.

Der Original Waldviertler Mohnzuzler®

Manche sagen, er macht glücklich ... Das können wir natürlich nicht beweisen, aber wir können Ihnen sagen, was einen Mohnzuzler zum „Original Waldviertler Mohnzuzler“ macht: ein goldgelb gebackener Mürbteig, eine wirklich saftige Mohnfülle, eine Rum-Zwetschke und ein gerösteter Mandelkern. Der Rest ist streng geheim. Gerade einmal vier Menschen im Hause Ehrenberger kennen das Rezept - und hüllen sich…

Hier deine Antwort auf deine Frage :-)

von Cubitus 25.Apr.

http://www.mohnzuzler.at/ LG

Mohnzuzler

von Buser8156do 25.Apr.

Hallo!
Habe das letzens in einem Gespräch gehört? Waldviertlerisch? Wienerisch?
Hat das was mit Inzucht/Folgen daraus zu tuen?
Gruß

Infos zum Apostel

von Cubitus 13.Apr.

Hallo Karl!

Dein Begriff / Wort Apostl ist mir geläufig und hier einige Infos dazu:

Der Apostel ist in den meisten Fällen hölzern und findet seinen Einsatz wenn der eigentliche Zaunsteher aus Holz abgefault ist und keine stützende Funktion mehr bieten kann. Dann wird ein kürzer Pflock eben der „Apostel“ direkt daran eingeschlagen zur Unterstützung. Meist mit Draht dann beide zusammengebunden.
Die Verbreitung reicht über ganz…

Apostel

von Ruser6748qg 12.Apr.

Ich kenne den Ausdruck aus meiner Kindheit in Ostösterreich (ich bin noch immer dort :-) für Betonsteher für Zaun oder E-Mast od. ähnliches - habe ihn aber schon lange nicht mehr gehört. weiß da jemand mehr dazu? danke Karl

Tja, D-1989+A

von Leisita 12.Apr.

bevorzugt wie es scheint den Austausch in der Öffentlichkeit und scheut den Weg
des internen Schriftver kehrs liebe Leute.
Deshalb war Meli gezwungen wieder öffentlich sich zu antworten und dies gar
verständlich.
Auch meine interne Anfrage an "1989" wurde nicht beantwortet. Es hätte "ihm"
auch so manches erklärt über meine Handlungen die "Anderen" nicht verständlich
erscheinen ;-)

Manche scheinen nicht zu verstehen (wollen) ein Kontakt jedweder…

A-1989+D

von Meli 11.Apr.

Nach langem Nachdenken habe ich mich doch entschlossen hier ein paar Worte zu schreiben.

Ich habe mit Absicht gewartet, weil ich dieser Person die Möglichkeit geben wollte
sich hier zu äußern oder zumindest vielleicht zu entschuldigen.
Es hätte nicht hier sein müssen vielleicht nur ein paar versöhnliche Worte per PN.

Ich habe am 8. April den User A-1989+D in einer PN angeschrieben mit dem Vermerk dass ich schwer am Überlegen bin hier…

A-1989+D

von Leisita 11.Apr.

Du warst der Meinung einen Rechtschreibfehler geändert zu haben bei der Änderung Budel in aufhiefeln? Vielleicht ist meine Grammatik nicht ganz logisch, sehe ich hier KEINE Ähnlichkeit in der "Verbesserung" und auch KEINEN Rechtschreibfehler im Wort Budel.
Ich sehe aber sehr wohl, dass tagelang bei dem Eintrag Budel ein Hinweis wie noch heute die Anmerkung steht: schon vorhanden. Und dort wird auf Budel hingewiesen.

Nach über 6 Tagen…

Frage an A-1989+D, sorry-reset

von A-1989+D 10.Apr.

sorry- reset
ich wollte niemandem etwas unterstellen, etwas heimlich ändern, Ich war der Meinung ein Wort mit Rechtschreibfehler kann man löschen und als neues Wort verwenden. Ich habe zu diesem Zeitpunkt das Wort nicht gefunden und deswegen geschrieben ich finde nur meinen Eintrag. Seht es als Anfängerfehler von mir und zu geringer Kenntnis der Funktionen, die ich erst nach und nach gefunden habe. Eure Kommentare habe ich erst Tage…

Mitglieder stellen sich vor -

von Koschutnig 09.Apr.

und manche tun das auch auf höchst bemerkenswerte Weise, etwa durch die (alleinige) Art ihrer Mitarbeit.
Man staune:

Da hat einer, und zwar der letzte Beurteiler, einen Eintrag von 2008 aus der Wörterliste entfernt - "possen" mit der umwerfenden Begründung: "keine positive Gesamtwertung.
Die Bewertungen des Eintrags:

May.2008 - +2 von Remigius
Jun.2008--- -2 von System
May 2011- +2 von Hoerersdorf
Sep.2012-- +1 von Peppa…

Frage an A-1989+D auch von mir..

von dankscheen 07.Apr.

Zitat:
Warum wurde das Wort heimlich geändert und eine dadurch scheinbare Fehlhandlung des User Meli mit der „Kommentierung“
--- bei Suche finde ich aufhiefeln nur einmal, meinen Eintrag --- generiert?


Frage an A-1989+D

von Leisita 06.Apr.

Zum Wort "Budel - anhiefeln" Leider im Kommentarbereich Buchstabenbeschränkung daher hier:

A-1989+D…
Es sollte doch auch hier eine Erklärung von Dir folgen finde ich. Auslösend für den bisherigen Schriftwechsel ist dein Handeln. Erinnernd: Am 27. 03. erfolgte dein Eintrag Budel. Nach Wertung und Hinweis auf mehrfache Existenz MIT Link zum Nachprüfen stand diese Variante bis nachweislich per Google-Cache 26, 28 und 31.03 ohne Änderung…

österr.Schriftsprache von regionalem Dialekt unterscheiden

von A-1989+D 23.Mar.

Ich finde auch, dass sehr viele regionale Dialektwörter eingestellt wurden, schön wäre es wenn man klarer erkennen könnte, ob es sich um Österreichisch, (etwa wie österreichweit in der Zeitung geschrieben wird) oder ob es sich um Dialekt handelt.
Besonders interessant finde ich den Vergleich der Schriftsprache von Österreich und Deutschland, wenn völlig andere Wörter verwendet werden, wie z.B.: Stiege/Treppe, Beerdigung/Begräbnis,…

boanigln

von A-1989+D 23.Mar.

nachdem ich in Oberösterreich im Raum Steyr aufgewachsen bin, kenne auch ich das Wort. Meine Oma und meine Mutter haben es verwendet.

ich kenns

von bernhard 01.Mar.

Ich komme aus dem oberen Lavanttal in Kärnten und mir ist dieses Wort - als auch das damit verbundene Gefühl - bekannt: BOANIGLN bzw. BOANIAGLN ;)

Am schlimmsten ists wenn man die kalten Füße am heißen Heizkörper aufwärmt! ooohh da kommen Kindheitserinnerungen wieder :)

i pustel

von Koschutnig 26.Feb.

Mann, hat det Wienerische 'n dollen Wortschatz! Janz neue Wörter!
Wenn Hermann Leopoldi seinen „Stillen Zecher“ singt, da liest man mit Erstaunen im mitlaufenden Text:
Youtube: Video


Holleri, hollero, halli hallo! Heut is' mit alles wurscht, i pustel holldrio!
- i pustel holldrio?

Watten, watten, wer wird denn schon ans kollektive Abjeküsstwerden denken?
( „ i bussl ålle o“ ) - Nun, immerhin haben's 2 dort kommentiert!

boaniegl-boanegl

von pepe 23.Feb.

Beises gibts auch im Murtal , denke es kommt von Boa-Gebein?. Der "Knochen" ist sicher gemeint und "Nägel", kann ich mir denken.
Weil wenns draußen so kalt ist und du kommst ins warme, stechen die Finger(Knochen) wie wenn man Nägel drin hat.

Verhalten

von Koschutnig 20.Feb.

Eine Fehlfunktion der Eintragssuche war der Grund für meinen Ärger über eine negative Beurteilung mit der, wie mir schien, frei erfundenen Behauptung "Seit 2008 schon vorhanden". Eine sofortige Kontrolle erbrachte dann auch keine Bestätigung für den Vorwurf.

Wohl infolge des vorangestellten Artikels "die" hatte die Suchfunktion bei der Suche nach einem evtl. bereits vorhandenen Eintrag von "Nationalratswahl" weder vor meinem …

Nationalratswahl - Kasperloid ?? - Aktueller Umgangston

von Leisita 20.Feb.

Nationalratswahl - Kasperloid ??

Frech, unverfroren, glatte Unwahrheit, Lüge, entlarven, Kasperloid

Dieser Wortwahl und Behauptungen möchte ich gerne einige Fakten
gegenüberstellen, das Publikum dürfte sich seine Meinung bilden ;-)

Ersteintrag Pestfee
Oktober 2009 – Wort 16970
die*Nationalratswahl http://fs5.directupload.net/images/160220/tscidiew.jpg
Bewertet = Gesehen von Koschutnig 0 albertusnagnus 0 pedrito +2 Meli +4




Neueintrag =…

Sa(f)ferer (Seiferer?)

von Held3000 13.Feb.

Bezeichnet einen Menschen mit Bezug auf einen vom Sprecher negativ bewerteten Charakterzug. (Genaueres später) Was bedeutet es genau und woher stammt das Wort?

Gehört in OÖ/Innviertel.

boanigln

von Triftgig 15.Jan.

Nachdem ich im Ennstal aufgewachsen bin und im Winter dementsprechend oft im Freien war, kenne ich den stechenden, unglaublich bösen Schmerz, der eintritt, wenn die Füße oder Hände lange Zeit kalt waren, und man in einen warmen Raum kommt.
Der gebräuchliche Ausdruck für diesen Schmerz war/ist: Boanigln

Kennt dieses Wort sonst jemand? Gibt es noch andere Ausdrücke dafür? Mir scheint, viele junge Leute kennen weder das Gefühl noch den Ausdruck.

auch eine Steirerin möchte sich vorstellen

von 1434-8790 13.Jan.

sehr interessant , wie viele Auslegungen von Wörtern es hier gibt

S'zaumgschoaradsde

von Nick319719 Dec.2015

Hallo zusammen,

kennt jemand den Begriff?

Vielen Dank für die Unterstützung!

Zungenbrecher

von P01NT1 Dec.2015

Servus griass eich Leidln!
"Hallo und seid gegrüßt liebe Leute!"

Wia wa'as mit a poa Zungenbrecher zan aufsogn!?

"Zehn z'quetschte Zwetschk'n und zehn z'quetschte Zwetschk'n san zwan'zg z'quetschte Zwetschk'n."

"Zwischn zwa Zwetschknba'am zwitschern zwa zwitschernde Schwoim."

"Zenzi zaht zehn Zentner Zement zum Zau' zuwe."



📙

Österreichisch Quiz

Beweise Dich beim Quiz!
Besucher8/10 richtigPunkte: 48
Besucher6/10 richtigPunkte: 31
Besucher10/10 richtigPunkte: 53
Besucher10/10 richtigPunkte: 67
Besucher9/10 richtigPunkte: 55

Stiefelknecht

von A-1989+D 28.Apr.

Brett mit halbrundem Ausschnitt. Darin wird die Sohle eingeklemmt bzw, eingehängt als Hilfe um hohe Stiefel leichter abzustreifen.

gehen

von A-1989+D 28.Apr.

Verkehrsdurchsage im Radio in Deutschland: Besondere Vorsicht auf der A3. Es läuft eine Familie mit Kindern auf der Autobahn. Ich denke die sind gegangen und nicht gerannt. Mir ist klar, dass beide Wörterin Ö und D verwendet werden, jedoch laufen (D) ist gehen (Ö)

T

Türggen

von Josef Speckbacher 28.Apr.

Mais

tirolerisch
D

da hat’s was

von pestfeee 28.Apr.

da gibt es Schwierigkeiten

+1

ausstreuen

von Firmian 28.Apr.

Mir persönlich aktiv unbekannt, aber verstehen würde ich's wohl, wenn einer seine Brille verstreut hätte....

zerpracken, sich

von dingle 27.Apr.

nie gehört. bei uns würde man sagen: ich zerpeck mich...

U

Urasn esn

von Josef Speckbacher 25.Apr.

Reste verwerten

P

pfnudan

von Josef Speckbacher 25.Apr.

lachen

W

Woarmer

von Josef Speckbacher 25.Apr.

Homosexueller

G

Gugg

von Josef Speckbacher 25.Apr.

Guckloch

+1

Sorry , etwas genauer nun.....

von Cubitus 25.Apr.

Der Original Waldviertler Mohnzuzler®

Manche sagen, er macht glücklich ... Das können wir natürlich nicht beweisen, aber wir können Ihnen sagen, was einen Mohnzuzler zum „Original Waldviertler Mohnzuzler“ macht: ein goldgelb gebackener Mürbteig, eine wirklich saftige Mohnfülle, eine Rum-Zwetschke und ein gerösteter Mandelkern. Der Rest ist streng geheim. Gerade einmal vier Menschen im Hause Ehrenberger kennen das Rezept - und hüllen sich…

Infos zum Apostel

von Cubitus 13.Apr.

Hallo Karl!

Dein Begriff / Wort Apostl ist mir geläufig und hier einige Infos dazu:

Der Apostel ist in den meisten Fällen hölzern und findet seinen Einsatz wenn der eigentliche Zaunsteher aus Holz abgefault ist und keine stützende Funktion mehr bieten kann. Dann wird ein kürzer Pflock eben der „Apostel“ direkt daran eingeschlagen zur Unterstützung. Meist mit Draht dann beide zusammengebunden.
Die Verbreitung reicht über ganz…

A-1989+D

von Meli 11.Apr.

Nach langem Nachdenken habe ich mich doch entschlossen hier ein paar Worte zu schreiben.

Ich habe mit Absicht gewartet, weil ich dieser Person die Möglichkeit geben wollte
sich hier zu äußern oder zumindest vielleicht zu entschuldigen.
Es hätte nicht hier sein müssen vielleicht nur ein paar versöhnliche Worte per PN.

Ich habe am 8. April den User A-1989+D in einer PN angeschrieben mit dem Vermerk dass ich schwer am Überlegen bin hier…

Mitglieder stellen sich vor -

von Koschutnig 09.Apr.

und manche tun das auch auf höchst bemerkenswerte Weise, etwa durch die (alleinige) Art ihrer Mitarbeit.
Man staune:

Da hat einer, und zwar der letzte Beurteiler, einen Eintrag von 2008 aus der Wörterliste entfernt - "possen" mit der umwerfenden Begründung: "keine positive Gesamtwertung.
Die Bewertungen des Eintrags:

May.2008 - +2 von Remigius
Jun.2008--- -2 von System
May 2011- +2 von Hoerersdorf
Sep.2012-- +1 von Peppa…

österr.Schriftsprache von regionalem Dialekt unterscheiden

von A-1989+D 23.Mar.

Ich finde auch, dass sehr viele regionale Dialektwörter eingestellt wurden, schön wäre es wenn man klarer erkennen könnte, ob es sich um Österreichisch, (etwa wie österreichweit in der Zeitung geschrieben wird) oder ob es sich um Dialekt handelt.
Besonders interessant finde ich den Vergleich der Schriftsprache von Österreich und Deutschland, wenn völlig andere Wörter verwendet werden, wie z.B.: Stiege/Treppe, Beerdigung/Begräbnis,…

i pustel

von Koschutnig 26.Feb.

Mann, hat det Wienerische 'n dollen Wortschatz! Janz neue Wörter!
Wenn Hermann Leopoldi seinen „Stillen Zecher“ singt, da liest man mit Erstaunen im mitlaufenden Text:
Youtube: Video


Holleri, hollero, halli hallo! Heut is' mit alles wurscht, i pustel holldrio!
- i pustel holldrio?

Watten, watten, wer wird denn schon ans kollektive Abjeküsstwerden denken?
( „ i bussl ålle o“ ) - Nun, immerhin haben's 2 dort kommentiert!

Nationalratswahl - Kasperloid ?? - Aktueller Umgangston

von Leisita 20.Feb.

Nationalratswahl - Kasperloid ??

Frech, unverfroren, glatte Unwahrheit, Lüge, entlarven, Kasperloid

Dieser Wortwahl und Behauptungen möchte ich gerne einige Fakten
gegenüberstellen, das Publikum dürfte sich seine Meinung bilden ;-)

Ersteintrag Pestfee
Oktober 2009 – Wort 16970
die*Nationalratswahl http://fs5.directupload.net/images/160220/tscidiew.jpg
Bewertet = Gesehen von Koschutnig 0 albertusnagnus 0 pedrito +2 Meli +4




Neueintrag =…

auch eine Steirerin möchte sich vorstellen

von 1434-8790 13.Jan.

sehr interessant , wie viele Auslegungen von Wörtern es hier gibt

S

Stiefelknecht

von A-1989+D 28.Apr.

Stiefelausziehhilfe

L

laufen

von A-1989+D 28.Apr.

rennen

T

Türkenkoch

von Josef Speckbacher 28.Apr.

Maisgriesbrei

es sind schon Kaiser gestorben

von Cubitus 28.Apr.

auch: auch der Mächtigste muss einmal klein beigeben

ausstreuen

von Astra 28.Apr.

Ähnlich wie bei Saatgut, das im Acker "verloren" wird, so kann man auch andere Gegenstände ausstreuen. Wird meist bei Gegenständen verwendet, die man üblicherweise mit sich herumträgt wie Brillen, Schlüssel, Geldbörsel.

Wasserspatzen

von Meli 27.Apr.

Super Wort!! ( Wossaspotzn...) LG Meli

L

Lahna

von Josef Speckbacher 25.Apr.

Mure

T

Tulfuiß

von Josef Speckbacher 25.Apr.

Klumpfuß

Z

zuacha

von Josef Speckbacher 25.Apr.

her zu

+1
W

wiidergiener

von Josef Speckbacher 25.Apr.

Geschwulst

Hier deine Antwort auf deine Frage :-)

von Cubitus 25.Apr.

http://www.mohnzuzler.at/ LG

Apostel

von Ruser6748qg 12.Apr.

Ich kenne den Ausdruck aus meiner Kindheit in Ostösterreich (ich bin noch immer dort :-) für Betonsteher für Zaun oder E-Mast od. ähnliches - habe ihn aber schon lange nicht mehr gehört. weiß da jemand mehr dazu? danke Karl

A-1989+D

von Leisita 11.Apr.

Du warst der Meinung einen Rechtschreibfehler geändert zu haben bei der Änderung Budel in aufhiefeln? Vielleicht ist meine Grammatik nicht ganz logisch, sehe ich hier KEINE Ähnlichkeit in der "Verbesserung" und auch KEINEN Rechtschreibfehler im Wort Budel.
Ich sehe aber sehr wohl, dass tagelang bei dem Eintrag Budel ein Hinweis wie noch heute die Anmerkung steht: schon vorhanden. Und dort wird auf Budel hingewiesen.

Nach über 6 Tagen…

Frage an A-1989+D auch von mir..

von dankscheen 07.Apr.

Zitat:
Warum wurde das Wort heimlich geändert und eine dadurch scheinbare Fehlhandlung des User Meli mit der „Kommentierung“
--- bei Suche finde ich aufhiefeln nur einmal, meinen Eintrag --- generiert?


boanigln

von A-1989+D 23.Mar.

nachdem ich in Oberösterreich im Raum Steyr aufgewachsen bin, kenne auch ich das Wort. Meine Oma und meine Mutter haben es verwendet.

boaniegl-boanegl

von pepe 23.Feb.

Beises gibts auch im Murtal , denke es kommt von Boa-Gebein?. Der "Knochen" ist sicher gemeint und "Nägel", kann ich mir denken.
Weil wenns draußen so kalt ist und du kommst ins warme, stechen die Finger(Knochen) wie wenn man Nägel drin hat.

Sa(f)ferer (Seiferer?)

von Held3000 13.Feb.

Bezeichnet einen Menschen mit Bezug auf einen vom Sprecher negativ bewerteten Charakterzug. (Genaueres später) Was bedeutet es genau und woher stammt das Wort?

Gehört in OÖ/Innviertel.

S'zaumgschoaradsde

von Nick319719 Dec.2015

Hallo zusammen,

kennt jemand den Begriff?

Vielen Dank für die Unterstützung!

laufen

von A-1989+D 28.Apr.

Auf die Frage wie lange es noch bis zum Ziel (Berggipfel) dauert, bekommt man in D z.B.: zur Antwort : "Man läuft 2 Stunden" gemeint ist jedoch dazu muss man nicht rennen sondern kann normal gehen, hingegen bei einem Wettlauf muss man rennen, Mir ist klar, dass beide Wörter in Ö und D verwendet werden, jedoch laufen (Ö) ist rennen (D)

G

gehen

von A-1989+D 28.Apr.

laufen

D

Dirggn

von Josef Speckbacher 28.Apr.

Mais

E

es sind schon Kaiser gestorben

von Cubitus 28.Apr.

jeder kann einmal scheitern

+2

zerpracken, sich

von berberitze 27.Apr.

Ich kenne nur: niederpracken, unpersönlicher Gebrauch: Da prackts einen nieder.

P

Pirscherin

von Josef Speckbacher 25.Apr.

Magd im Haushalt

+1
M

Minec

von Josef Speckbacher 25.Apr.

kastrierter Ziegenbock, Mönch

D

da Guggetzer

von Josef Speckbacher 25.Apr.

Kuckuck

G

genöberst obm

von Josef Speckbacher 25.Apr.

ganz oben

Mohnzuzler

von Buser8156do 25.Apr.

Hallo!
Habe das letzens in einem Gespräch gehört? Waldviertlerisch? Wienerisch?
Hat das was mit Inzucht/Folgen daraus zu tuen?
Gruß

Tja, D-1989+A

von Leisita 12.Apr.

bevorzugt wie es scheint den Austausch in der Öffentlichkeit und scheut den Weg
des internen Schriftver kehrs liebe Leute.
Deshalb war Meli gezwungen wieder öffentlich sich zu antworten und dies gar
verständlich.
Auch meine interne Anfrage an "1989" wurde nicht beantwortet. Es hätte "ihm"
auch so manches erklärt über meine Handlungen die "Anderen" nicht verständlich
erscheinen ;-)

Manche scheinen nicht zu verstehen (wollen) ein Kontakt jedweder…

Frage an A-1989+D, sorry-reset

von A-1989+D 10.Apr.

sorry- reset
ich wollte niemandem etwas unterstellen, etwas heimlich ändern, Ich war der Meinung ein Wort mit Rechtschreibfehler kann man löschen und als neues Wort verwenden. Ich habe zu diesem Zeitpunkt das Wort nicht gefunden und deswegen geschrieben ich finde nur meinen Eintrag. Seht es als Anfängerfehler von mir und zu geringer Kenntnis der Funktionen, die ich erst nach und nach gefunden habe. Eure Kommentare habe ich erst Tage…

Frage an A-1989+D

von Leisita 06.Apr.

Zum Wort "Budel - anhiefeln" Leider im Kommentarbereich Buchstabenbeschränkung daher hier:

A-1989+D…
Es sollte doch auch hier eine Erklärung von Dir folgen finde ich. Auslösend für den bisherigen Schriftwechsel ist dein Handeln. Erinnernd: Am 27. 03. erfolgte dein Eintrag Budel. Nach Wertung und Hinweis auf mehrfache Existenz MIT Link zum Nachprüfen stand diese Variante bis nachweislich per Google-Cache 26, 28 und 31.03 ohne Änderung…

ich kenns

von bernhard 01.Mar.

Ich komme aus dem oberen Lavanttal in Kärnten und mir ist dieses Wort - als auch das damit verbundene Gefühl - bekannt: BOANIGLN bzw. BOANIAGLN ;)

Am schlimmsten ists wenn man die kalten Füße am heißen Heizkörper aufwärmt! ooohh da kommen Kindheitserinnerungen wieder :)

Verhalten

von Koschutnig 20.Feb.

Eine Fehlfunktion der Eintragssuche war der Grund für meinen Ärger über eine negative Beurteilung mit der, wie mir schien, frei erfundenen Behauptung "Seit 2008 schon vorhanden". Eine sofortige Kontrolle erbrachte dann auch keine Bestätigung für den Vorwurf.

Wohl infolge des vorangestellten Artikels "die" hatte die Suchfunktion bei der Suche nach einem evtl. bereits vorhandenen Eintrag von "Nationalratswahl" weder vor meinem …

boanigln

von Triftgig 15.Jan.

Nachdem ich im Ennstal aufgewachsen bin und im Winter dementsprechend oft im Freien war, kenne ich den stechenden, unglaublich bösen Schmerz, der eintritt, wenn die Füße oder Hände lange Zeit kalt waren, und man in einen warmen Raum kommt.
Der gebräuchliche Ausdruck für diesen Schmerz war/ist: Boanigln

Kennt dieses Wort sonst jemand? Gibt es noch andere Ausdrücke dafür? Mir scheint, viele junge Leute kennen weder das Gefühl noch den Ausdruck.

Zungenbrecher

von P01NT1 Dec.2015

Servus griass eich Leidln!
"Hallo und seid gegrüßt liebe Leute!"

Wia wa'as mit a poa Zungenbrecher zan aufsogn!?

"Zehn z'quetschte Zwetschk'n und zehn z'quetschte Zwetschk'n san zwan'zg z'quetschte Zwetschk'n."

"Zwischn zwa Zwetschknba'am zwitschern zwa zwitschernde Schwoim."

"Zenzi zaht zehn Zentner Zement zum Zau' zuwe."

more









Alooha | Österreichisch | Bairisch | Bayrisches Dialektwörterbuch | Costeño | Urbanes Wörterbuch | Business Argot | American Slang | Aussie Slang | Sinhala | Ceylon | Bible | Bibel | Jerga Urbana | Atlas Körper Zentrum | Atlas Body Center | NLP | Witze | Emoji DictionaryAGB | Impressum




Österreichisches Deutsch bezeichnet die in Österreich gebräuchlichen sprachlichen Besonderheiten der deutschen Sprache und ihres Wortschatzes in der hochdeutschen Schriftsprache. Davon zu unterscheiden sind die in Österreich gebräuchlichen bairischen und alemannischen Dialekte.

Das vom österreichischen Unterrichtsministerium mitinitiierte und für Schulen und Ämter des Landes verbindliche österreichische Wörterbuch dokumentiert das Vokabular der deutschen Sprache in Österreich seit 1951.

Teile des Wortschatzes der österreichischen Standardsprache sind, bedingt durch das bairische Dialektkontinuum, auch im angrenzenden Bayern geläufig.

Einige Begriffe und zahlreiche Besonderheiten der Aussprache entstammen den in Österreich verbreiteten Mundarten und regionalen Dialekten, viele andere wurden nicht-deutschsprachigen Kronländern der Habsburgermonarchie entlehnt. Eine große Anzahl rechts- und verwaltungstechnischer Begriffe sowie grammatikalische Besonderheiten gehen auf das österreichische Amtsdeutsch im Habsburgerreich zurück.

Außerdem umfasst ein wichtiger Teil des speziell österreichischen Wortschatzes den kulinarischen Bereich; einige dieser Ausdrücke sind durch Verträge mit der Europäischen Gemeinschaft geschützt, damit EU-Recht Österreich nicht zwingt, hier fremde deutschsprachige Begriffe anzuwenden.

Daneben gibt es in Österreich abseits der hochsprachlichen Standardvarietät noch zahlreiche regionale Dialektformen, hier insbesondere bairische und alemannische Dialekte. Diese werden in der Umgangssprache sehr stark genutzt, finden aber keinen direkten Niederschlag in der Schriftsprache.